Thomas Mathà als neuer Präsident der Briefmarkenexperten (AIEP)

Klaus Schöpfer übergibt an Thomas Mathà

Thomas Mathà wurde bei den Neuwahlen der International Association of Philatelic Experts (AIEP) als neuer Präsident gewählt. Die Wahl fand anlässlich der Internationalen Briefmarkenmesse Sindelfingen vom 27.-29. Oktober 2016 statt. Nachdem er bereits Direktor und Schatzmeister der International Association of Philatelic Experts gewesen ist er jetzt in das höchste Amt aufgerückt.

Er folgt auf den Innsbrucker Klaus Schöpfer der in den letzten Jahren den Verein geleitet hat. Die AIEP wurde am 10. Oktober 1954 in der damaligen Briefmarkenhochburg Meran gegründet und vereinigt seitdem die besten Prüfer und Experten der Philatelie. Die Mitglieder kommen von Zypern bis USA und von Deutschland bis Singapure. Die AIEP hat in Meran/Südtirol 2004 sein 50jähriges Bestehen mit einer Ausstellung gefeiert. Als Vizepräsident und Sekretär wurden die beiden Belgier James Van der Linden und Paul Wijnants, als Direktor der Russe Igor Rodin gewählt.

International Association of Philatelic Experts

Thomas Mathà ist in der Südtiroler Philatelisten Jugend "aufgewachsen" und ist von Anfang an nicht mit den oberflächlichen Informationen zufrieden gewesen sondern hat sich in seinem Gebiet immer bis ins genaueste Detail vorangearbeitet. So hat er bereits in seinen jungen Jahren das erste Buch über die Besetzung Triest's aus philatelistischer Sicht geschrieben. Heute ist er Experte in den Gebieten Kirchenstaat, Triest AMG-VG und AMG-FTT.

 Die Südtiroler Philatelisten-Jugend gratuliert ihm für die Wahl zum Präsidenten und wünscht ihm in seinem neuen Amt alles Gute!